Breitbandausbau in der Gemeinde Wenzenbach

Leistungsstarkes Internet wird in der schnelllebigen und zunehmend digitaler werdenden Gesellschaft zu einem immer wichtigeren Bestandteil des Alltags. Über alle Generationen hinweg steigt die Abhängigkeit von schnellem und stabilen Internet.

Der Gemeinde Wenzenbach ist daran gelegen, allen Bürgerinnen und Bürgern im gesamten Gemeindegebiet die Möglichkeit eines schnellen Internet-Anschlusses zu bieten.

Der Breitbandausbau erfolgt in mehreren Schritten.

Im Folgenden finden Sie einen Überblick über die bereits erfolgten Maßnahmen:

Erste Ausbaurunde im Zuge der „Breitbandförderung zum Aufbau von Hochgeschwindigkeitsnetzen“ des Freistaats Bayern

Erschließungsgebiete Hauzenstein, Grafenhofen, Probstberg

In den Jahren 2016/2017 wurden in den Gemeindeteilen Hauzenstein, Grafenhofen und Probstberg über 190 Adressen mit Anschlüssen an das Breitbandnetz ausgestattet. Der Freistaat Bayern förderte dieses Vorhaben mit einem Zuschuss von 70 Prozent der anfallenden Gesamtkosten. Bei der Gemeinde Wenzenbach verblieb ein Kostenanteil von knapp 96.900,00 Euro.

Zweite Ausbaurunde aufgrund des „Höfebonus“ des Freistaat Bayern im Rahmen der „Breitbandförderung zum Aufbau von Hochgeschwindigkeitsnetzen“

Im Zuge des sogenannten Höfebonus, konnten in den Jahren 2018 bis 2021 weitere 36 Adressen, unter anderem in den Gemeindeteilen Birkenhof, Birkmühle, Hopfengarten und Thanhof, an das Hochgeschwindigkeitsnetz angeschlossen werden. Der Freistaat Bayern unterstütze dieses Vorhaben mit Gesamtkosten in Höhe von 518.000,00 Euro mit einem Zuschuss von 368.700,00 Euro. Der verbleibende Kostenanteil von 149.000,00 Euro wurde von der Gemeinde Wenzenbach getragen.

Beide Ausbaurunden wurden von der R-KOM GmbH & Co. KG und von der Telekom Deutschland GmbH vorgenommen.

Eigenwirtschaftlicher Ausbau von Verteilerkästen

Parallel zum kommunal geförderten Breitbandausbau haben die "R-KOM GmbH & Co. KG" und die "Telekom Deutschland GmbH" in den Jahren 2017 und 2018 zusätzlich einen eigenwirtschaftlichen Ausbau der Verteilerkästen mit Glasfaser realisieren können.

Hierbei hatte sich die R-KOM auf die Gebiete Grünthal, Irlbach, Gonnersdorf und Probstberg und die Deutsche Telekom auf die Gebiete Fußenberg, Thanhausen und Wenzenbach samt Schönberg und Weiße Marter konzentriert.

Nach Abschluss der genannten Maßnahmen 2021 (inklusive der kommunal geförderten Erschließung der Außenhöfe) steht im gesamten Gemeindegebiet flächendeckend ein Breitbandanschluss mit mind. 30 Mbit/s, oftmals aber 100 Mbit/s und bis zu 400 Mbit/s über die vorhandenen Anbieter Deutsche Telekom, Vodafone oder R-KOM zur Verfügung.

Ausbau durch die Laber-Naab-Infrastruktur GmbH

Seit Januar 2021 ist die Gemeinde Wenzenbach eine von 48 Gesellschafterin der Laber-Naab-Infrastruktur GmbH (LNI).
Die LNI hat sich zur Aufgabe gemacht, ein flächendeckendes Glasfasernetz in Eigenregie umzusetzen.
Ab dem Jahr 2023 werden so weitere 93 Adressen mit schnellem Internet versorgt. Der Ausbau wird sowohl durch Bundesmittel als auch durch Mittel des Freistaats Bayern gefördert, sodass bei der Gemeinde ein Kostenanteil von 20% aller anfallenden Gesamtkosten verbleibt.

Eigenwirtschaftlicher Ausbau der Telekom

Ergänzend zum Breitbandausbau durch die Gemeinde, der stets von der Inanspruchnahme von Fördermitteln abhängt, wird die Telekom den Ausbau des Glasfasernetzes im Gemeindegebiet Wenzenbach eigenwirtschaftlich, das heißt ohne Kostenbeteiligung des Bundes, des Freistaats oder der Gemeinde Wenzenbach, vornehmen.

Ab dem Jahr 2025 gibt es über 2.700 Adressen die Möglichkeit, einen Glasfaseranschluss mit Bandbreiten von bis zu einem Gbit/s zu erhalten.

Immobilienbesitzerinnen und Immobilienbesitzer, die einen Glasfaseranschluss möchten, müssen diesen bei der Telekom beantragen.

Durch die Kombination verschiedener Ausbaumethoden ist die Gemeinde Wenzenbach hinsichtlich des immer wichtiger werdenden Glasfasernetzes gut aufgestellt.
Nur so können möglichst viele Haushalte im gesamten Gemeindegebiet von einem Anschluss an ein Hochgeschwindigkeitsnetz profitieren.

Für weitere Informationen zum Breitbandausbau stehen Ihnen die Ansprechpartner sehr gerne zur Verfügung.

Ansprechpartner zum Breitbandausbau

Name Telefon Telefax Zimmer
Brey, Katrin
Projektleiterin
09407/309-126 09407/309-160 1. Stock 1.05

Gemeinde Wenzenbach

AdresseGemeinde Wenzenbach
Hauptstraße 40
93173   Wenzenbach
Kontakt
Telefon: 09407/309-0
Fax: 09407/309-160
Öffnungszeiten

Montag 8 - 12 Uhr
Dienstag 8 - 12 Uhr und 15 - 18 Uhr
Mittwoch ganztägig geschlossen
Donnerstag 8 - 12 Uhr und nachmittags 14 - 16 Uhr
Freitag 8 - 12 Uhr

Bankverbindungen:

Sparkasse Regensburg                                                                                                                                IBAN: DE20 7505 0000 0101 4501 95                     BIC: BYLADEM1RBG

Raiffeisenbank Regensburg-Wenzenbach                                                                                                       IBAN: DE29 7506 0150 0002 5206 72                     BIC: GENODEF1R02