Staatsstraße 2150, Erneuerung der Fahrbahn südlich von Kürn, Vollsperrung

27. September 2022: Am Dienstag, den 4. Oktober 2022 beginnen an der Staatsstraße 2150 südlich von Kürn die Straßenbauarbeiten des Staatlichen Bauamts Regensburg zur Fahrbahnerneuerung. Hierzu wird eine Vollsperrung der St 2150 am südlichen Ortsausgang beginnend zunächst bis Mitte Dezember notwendig.

Im Zuge der etwa 1,3 Mio. € teuren und etwa 3,4 km langen Straßenbaumaßnahme werden zunächst abschnittsweise die Verbreiterungen auf 6,0 m durchgeführt. Anschließend werden ebenfalls abschnittsweise die bestehenden Asphaltschichten etwa 5 cm tief abgefräst und darunterliegende Schadstellen beseitigt. Abschließend wird eine Asphalttragdeckschicht von 10 cm eingebaut. Die Sanierung ist erforderlich, da der bestehende Aufbau viele flächige Risse, Verdrückungen und Schadstellen sowie eine zu geringe Fahrbahnbreite aufweist.

Die ausgeschilderte Umleitung nach Kürn erfolgt auf der B 16 aus Richtung Regensburg ab der Anschlussstelle Gonnersdorf weiter über die B 16 bis zur Anschlussstelle Hauzendorf und über Pettenreuth nach Kürn sowie in umgekehrter Richtung. Aus Richtung Gonnersdorf wird die Umleitung bereits ab Gonnersdorf über die Kreisstraße R 6 und Irlbach zur Anschlussstelle Wenzenbach ausgeschildert (wegen der gesperrten Auffahrtsäste an der Anschlussstelle Gonnersdorf). Aus Richtung Regenstauf erfolgt die Umleitung nach Kürn über die St 2149 (Regentalstraße) nach Kleinramspau und weiter über Karlstein nach Kürn. Während der Unterbrechung der Straßenbauarbeiten im Winter wird die Vollsperrung aufgehoben.

Alle Beteiligten sind bemüht, die Behinderungen für die Verkehrsteilnehmer so gering wie möglich zu halten. Für die nicht vermeidbaren Beeinträchtigungen bitten wir die Verkehrsteilnehmer und die betroffenen Anwohner, insbesondere an den Umleitungsstrecken, um Verständnis.