Aktuelles 8
Rathaus2.jpg
LebeninWenzenbach1.jpg
Aktuelles 1
Aktuelles 2

Regionales Entwicklungskonzept: Digitale Bürgerbeteiligung startet

10.05.2021 Stadt und Landkreis Regensburg wollen zusammen die Region voranbringen. Ein wichtiger Baustein ist dabei ein Entwicklungskonzept, das aktuell erarbeitet wird. Erste Grundlagen dafür wurden bereits Anfang 2020 gelegt. Nun soll das Konzept mithilfe der Bevölkerung an Fahrt aufnehmen. Unter dem Motto „miteinander mehr erreichen“ startet die digitale Bürgerbeteiligung. Vom 10. bis 24. Mai können sich alle Interessierten einbringen. Weitere Beteiligungsmöglichkeiten folgen im Sommer und im Herbst.

Die Region Regensburg ist durch stetigen Wandel und Veränderung geprägt. Enge Verflechtungen von Stadt und Umland ergeben vielfältige Potentiale, die es zu nutzen gilt. Andererseits bestehen auch Herausforderungen, die in den kommenden Jahren und Jahrzehnten bewältigt werden müssen. Anhaltendes Wachstum, zunehmende Pendler- und Verkehrsströme, eine sich zuspitzende Flächenknappheit einerseits und verträgliche Siedlungsentwicklung andererseits sind hierfür exemplarisch.

Um auch weiterhin zukunftsfähig zu bleiben und Chancen optimal zu nutzen, arbeiten Stadt und Landkreis gemeinsam an einem Entwicklungskonzept für die Region. Denn viele dieser Herausforderungen lassen sich nur in Kooperation von Stadt und Umland meistern. Als Teil dieses Verflechtungsbereichs sind neben den Landkreisgemeinden weitere Kommunen, mit denen intensive Verflechtungen bestehen, eingebunden, wie zum Beispiel Bad Abbach oder Teublitz. „Zwar gibt es ganz klare Grenzen, die die Stadt und das Umland auf der Karte voneinander trennen. Doch Regensburg kann mit dem Umland als gemeinsame Region heute und zukünftig ein enormes Potenzial entfalten“, so Oberbürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer.

„Leitplanken“ und Maßnahmen als Richtungsgeber für die Zukunft

Gemeinsame Zielvorstellungen, aber auch konkrete, passgenaue Maßnahmen in verschiedensten Handlungsfeldern sollen als „Leitplanken“ für die Entwicklung der nächsten 20 Jahre dienen. Das Entwicklungskonzept wird damit Rahmen und Wegweiser für weitere themenspezifische Konzepte zur Gestaltung der Zukunft sein, stets im Kontext der Eigenständigkeit und Planungshoheit der einzelnen Kommunen. „Die Meinung der Bürgerinnen und Bürger ist wichtig, denn sie sind es, die die Gegebenheiten vor Ort am besten kennen und uns daher in diesem Prozess unterstützen können und sollen“, so Landrätin Tanja Schweiger.

Das regionale Entwicklungskonzept wird viele Lebensbereiche der Bürgerinnen und Bürger vor Ort berühren. Der Bürgerbeteiligung kommt daher eine besondere Bedeutung zu. Diese erfolgt dabei in einer drei-phasigen Onlinebeteiligung und nach Möglichkeit auch in Präsenz. In der nun beginnenden ersten Phase wird die regionale Bevölkerung um ihre Einschätzung zur Relevanz der einzelnen Handlungsfelder gebeten. Zudem können Themen für die Bearbeitung in den einzelnen Handlungsfeldern vorgeschlagen werden. In den folgenden Phasen, die für die Zeiträume Juni/Juli sowie September/Oktober 2021 geplant sind, wird die Beteiligung dann jeweils vertieft und erweitert werden.

Wie kann ich bei der digitalen Bürgerbeteiligung mitmachen?

Beteiligen Sie sich im Zeitraum von 10. bis 24. Mai 2021 (Pfingstmontag) unter www.RegionRegensburg.de an der Zukunft Ihrer Region Regensburg!

Kategorien: Neuigkeiten