Ausbau der Ortsdurchfahrt Gonnersdorf beginnt am 23. Mai

18. Mai 2022 : Am Montag, 23. Mai, beginnt der Ausbau der Ortsdurchfahrt Gonnersdorf. Vorgesehen ist ein Vollausbau der Kreisstraße mit einer künftigen Fahrbahnbreite von 6,5 Meter sowie ein Gehweg mit 1,80 Meter Breite. Des Weitern werden die Bushaltestellen barrierefrei ausgebaut. Um den Fußgängern das Überqueren der Kreisstraße künftig zu erleichtern, wird in der Ortsmitte Gonnersdorf zudem eine Querungsstelle – also eine kleine Verkehrsinsel in der Fahrbahnmitte – angelegt. Bis etwa Ende November muss die Ortsdurchfahrt für den Durchgangsverkehr gesperrt werden. Für den ÖPNV- und Schulbusverkehr werden Ersatzbushaltestellen in Haslbach und Gonnersdorf eingerichtet. Den Anwohnern von Gonnersdorf wird auch während der Vollsperrung die Zufahrt zu ihren Grundstücken möglich sein, ebenso wird die Rettungszufahrt jederzeit sichergestellt sein, auch Müll- oder Lieferfahrzeuge werden die Grundstücke anfahren können.

Die Vollsperrung bezieht sich vom Streckenabschnitt von der Zufahrt Hölzlhofstraße bis zum Kreuzungsbereich der Kreisstraße R6 mit der Gemeindeverbindungsstraße. Die Umleitung des öffentlichen Verkehrs erfolgt in beide Richtungen über die Anschlussstelle Haslbach auf die Bundesstraße B16 zur Anschlussstelle Wenzenbach. Informationen zu den Ersatzbushaltestellen in Haslbach und Gonnersdorf sowie zu den Änderungen des Busfahrplans sind auf der Homepage des Regensburger Verkehrsverbundes

https://www.rvv.de/Umleitungen

 

Die Baumaßnahme wird als Kooperationsprojekt zwischen dem Landkreis Regensburg, der Gemeinde Wenzenbach, dem Abwasserzweckverband Regental und dem Wasserzweckverband Wenzenbacher Gruppe durchgeführt. Vom Wasserzweckverband Wenzenbacher Gruppe und vom Abwasserzweckverband Regental wird im Zuge des Ausbaus der Ortsdurchfahrt zwischen dem Jägerweg und der Kreuzung der Kreisstraße R6 mit der Gemeindeverbindungsstraße die Wasserleitung, sowie der Mischwasserkanal erneuert. Die Gemeinde Wenzenbach verlegt ein Leerrohrsystem für eine spätere Glasfasererschließung und übernimmt auch die Kosten für den Bau eines neuen Regenwasserkanals, ebenso wie für die neuen Bushaltestellen und den neuen Gehweg. Bauausführende Firma ist die Josef Rädlinger Bauunternehmung GmbH.

 

Der Landkreis Regensburg bittet bei allen Verkehrsteilnehmern und Anliegern um Verständnis für die während der Bauzeit auftretenden Verkehrsbehinderungen und die dadurch entstehenden Umwegefahrten.